Das Geschäft mit Foren

Viele Organisationen und Unternehmer im Internet haben sich lange Zeit den Kopf zerbrochen und überlegt, wie man denn mit der Idee des Internetforums zu Geld kommen könnte. Jede der entstandenen Ideen ist nach einiger Zeit verworfen und von großen Interessensgruppen zerschlagen worden. Nicht zuletzt ist dies auch als ein Sieg für die Meinungsfreiheit im Internet zu werten. Die grundsätzliche Idee lag darin, Expertenforen kostenpflichtig zu machen. Nutzer konnten ihre Fragen somit an einen Experten aus einem bestimmten Themengebiet stellen. Dieser antwortete und bekam seine Antwort bezahlt. Zahlen musste selbstverständlich der Fragende. Auch der Forenbetreiber wollte natürlich mitverdienen, was nicht zuletzt mit horrenden Kosten für den Ratsuchenden verbunden war. Das Erstellen von Foren und Webseiten wurde im Laufe der Zeit immer einfacher zu handhaben und schnell standen den kostenpflichtigen Angeboten der „Expertenunternehmen“ wieder kostenfreie Foren der unterschiedlichsten Interessensgemeinschaften gegenüber. Das Geschäftsmodell Expertenrat wurde auf diese Weise innerhalb nur weniger Jahre wieder zerschlagen. Die Finanzierung der modernen Internetforen funktioniert heute hauptsächlich über Werbeeinnahmen durch Banner- und Flashwerbung im Browser. Die eigentliche Nutzung der Foren ist und bleibt für den Internetsurfer jedoch zu 100% kostenlos.